0170 – 7 35 75 98

*Heilkundige Psychotherapie & EMDR

Sie sind mehr als Ihre Erinnerungen & die Ihre Erfahrungen!

wünsche1

 

*Sehr gerne stelle ich Ihnen meine Ansätze in der heilkundigen Psychotherapie dar.

Grundlegend erkundet  die Psychotherapie seelisches Wohlbefinden & Gesundheit. Der Begriff Therapie bedeutet zu lernen „die Dinge anderes zu machen“. Die Aufgabe einer Therapie besteht darin  zu heilen, heil zu werden um heil zu sein und dass Sie sich in sich selbst zuhause fühlen.

Als Heilpraktikerin auf dem Gebiet der Psychotherapie bin ich in der Wahl der Therapiemethoden und Interventionen frei. Ergänzend zu den klassischen Verfahren sind mir auch alternative Behandlungsmethoden möglich unter denen ich in körpertherapeutische Methoden wie z.B. Yoga, QiGong, Atemtherapie etc. große Unterstützung für meine Klienten finde.

Die therapeutischen Interventionen finden in einer entspannten Wohlfühlatmosphäre statt und bieten neben dem Heilwerden eine wichtige Grundlage zur individuellen Konfliktdiagnose und -bewältigung. Konflikte können uns in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen blockieren und längerfristig das Heilsein schwinden lassen.

Die freie Psychotherapie ist als sehr wirksamer anerkannt und orientiert sich am individuellen Erfolg des Klienten ebenso wie an der therapeutischen Sorgfaltspflicht und daran die Grenzen der angewandten Methoden zu kennen.

Die Methoden meiner Praxis sind die EMDR- Therapie, die Neurolinguistische Programmierung (NLP) und Yogatherapie:

  • *EMDR wurde urspünglich entwickelt zur Therapie von Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS). Sie findet heute Anwendung bei einer Vielzahl  von unterschiedlichen Traumatisierungen
  • *NLP ist eine klientenzentrierte  Technik um in relativ kurzer Zeit lösungsorientierte Ergebnisse zu erzielen…auch im Coaching
  • *Yogatherapie bringt Körper & Seele ins Gleichgewicht und wirkt nachhaltig entspannend und ganzheitlich
  • *alle Methoden sind geeignet für Kinder und Erwachsenen

Weitere Vorteile der heilkundigen Psychotherapie sind, dass:

  • *das Vorgehen nicht reglementiert ist und keiner Anträge und Genehmigungen bedarf
  • *die Beratung / Behandlung gegenüber Dritten (Versicherungen, Arbeitgeber, Behörden etc.) anonym ist
  • *die Termine ohne lange Wartezeiten nach Dringlichkeit möglich werden und oft flexibel einzurichten sind
  • *eine Absicherung beiderseits über freie vertragliche Vereinbarungen geregelt werden kann. Darin enthalten ist neben dem Setting  u.a. die Verschwiegenheitspflicht des Therapeuten

Ich freue mich über Ihr Interesse und sage bereits jetzt schon herzlichen Dank fürs Weiterlesen :-).

voll-im-leben

Eye Movement Desensitition and Reprocessin –  EMDR

oder

Desensibilisierung und Neubearbeitung mit Augenbewegung

„EMDR ist eine psychotherapeutische Methode …und gleichzeitig eine innerer Haltung und fast ein kleines Wunder….“ (Oliver Schubbe)

EMDR gehört heute zu den am umfangreichsten untersuchten psychotherapeutischen Behandlungsmethoden und weist eine nahezu 84-90 %ige Wirksamkeit nach nur wenigen Interventionen auf.

Allgemeines & Entstehung

Als EMDR wird eine spezielle psychologische Intervention bezeichnet, die eine beschleunigte Verarbeitung traumatischer, eingefrorener Erinnerungen und eine Auflösung starrer Verhaltensmuster möglich macht.

Die Neubearbeitung von belastenden Erinnerungen und mit ihnen verbundenen angepassten Kognitionen erfolgt dadurch, dass die Person sich zeitgleich auf ihr inneres Erleben beim Fokussieren der belastenden Vorstellung konzentriert und ihre Aufmerksamkeit auf einen äußeren Wahrnehmungsreiz (bifokale Stimulierung) richtet.

Francine Shapiro, eine amerikanische Psychologin, experimentierte bei einem Spaziergang mit dem Phänomen, dass belastende Gedanken verschwanden und sich ihre negative Wirkungen verringerten, wenn sie gleichzeitig ihre Augen von rechts nach links bewegte. Die Ursache für diesen Umstand vermutete sie, in Anlehnung an die REM-Phase des Tiefschlafes, in raschen spontanen diagonalen Augenbewegungen, die sie an sich beobachtete. Sie versuchte also die Augenbewegungen absichtlich auszuführen. Da sich hierbei auch eine positive Veränderung zeigte, begann sie bei Freunden und Bekannten ohne pathologische Störungen mit solchen induzierten Augenbewegungen zu experimentieren. Durch die Erfolge ermutigt erarbeitete sie ein Standartverfahren.

EMDR wurde urspünglich entwickelt zur Therapie von Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) und findet heute Anwendung bei einer Vielzahl  von unterschiedlichen Traumatisierungen. Es ist geeignet für Kinder und Erwachsene.

Während der Therapie steht die Einzigartigkeit Ihrer Person, Ihres Therapiezieles und Ihrer Situationen stets im Vordergrund.

./.